Fingerübungen

 

 

 

 

Es ist soweit. Das Zeichentablett hat mich wieder. Es ist faszinierend. Was soll ich sagen. Habe Titelentwürfe für den Lamber Sammelband gemacht. Und zwischendurch zum Üben und Warmachen Bad Boys gemalt. Zur Orientierung für Tablett Nutzer die über riesige Pinsel Sammlungen verfügen. Der Pinsel ist ganz nett. Aber die Farbe und das Licht sind wentscheidend. Komme im Augenblick mit zwei Pinsel aus. Und der zweite ist schon Luxus. Ein Staub oder Haut / Porenpinsel. Ich verschiebe beim Arbeiten nur den Abstand und Größe. Nun noch ein Tip an alle Tablettmaler ohne ihnen zu nahe treten zu wollen. Einige wissen es vielleicht. Die Guten Pinsel bekommt man erst über die Einstellung „Dualer Pinsel“.  Im Dualen Pinsel fügt ihr zu dem Pinsel den ihr gerade gewählt habt einen zweiten dazu. So wie man Strukturen in eine Pinselspitze legen kann. Das eröffnet ungeahnte Möglichkeiten Ihr könnt also einen Pinsel mit einer Struktur

wiederum in eine anderen Pinsel stecken. Es ergeben sich traumhafte Möglichkeiten für Strukturfans. Aber vorsicht. Bei einigen Einstellungen zwinge es selbst meine starke Maschine in die Knie. Die Ergebnisse haben viel mit experimentieren zu tun da die Ergebnisse sehr vielschichtig und noft nicht vorhersehbar sind. Wer Fragen dazu hat, ich antworte. Was die Jungs die ihr seht betrifft es werden noch mehr kommen. Werde demnächst ein Verzeichnis Bad Boys anlegen.

 

 

Comments
2 Responses to “Fingerübungen”
  1. Jörn Krug sagt:

    Lieber Matthias,

    ja, große Klasse! — Der handwerkliche Aspekt beim Kolorieren scheint wie immer bei dir durch und wird ins spielerisch Künstlerische verwandelt. Darin bist du ein Meister!

    Nun noch ein Tip an alle Tablettmaler ohne ihnen zu nahe treten zu wollen. Einige wissen es vielleicht…

    im Fotoladen CS5 gibt es auch einige sogenannte Verwischpinsel. Dann sieht man nicht mehr so sehr die pixeligen Computergrafikstrukturen. Bei meinen Zeichnungen sieht man nicht mehr, daß sie nicht auf Papier gemacht wurden, aber ich schweife ab.

    Gruß nach Hamburg, Jörn —

    • Matthias Schulttheiss sagt:

      Danke für den Hinweis mein Lieber Jörn. Werde ich mir mit Freuden reinziehen. Im Augenblick, oder vielmehr die letzten Wochen tobte ich an meinen Papierbildern herum. Werde mich dazu aber noch außführlicher im Blog äußern.

Leave A Comment

Um mich vor SPAM zu schützen, ist es notwendig, dass Sie vor dem Absenden die kleine Aufgabe lösen. Vielen Dank. *


Fatal error: Allowed memory size of 268435456 bytes exhausted (tried to allocate 1048576 bytes) in /home/matthias/public_html/wp-content/plugins/wp-statistics/vendor/browscap/browscap-php/src/phpbrowscap/Browscap.php on line 809