Süße Träume / Sweet Dreams

Oleg ist 42. Nachdem er den Dienst in einer Sondereinheit der SPEZNAS quittiert hatte, arbeitet er für einen privaten, halbstaatlichen Sicherheitsdienst für spezielle Aufgaben. Er dachte an Tatjana. Er dachte an ihre kleinen spitzen Brüste. An ihre Ungezügeltheit wenn sie zusammen eine Flasche Wodka getrunken hatten. An sich sollte er sich auf seine Aufgabe konzentrieren aber die Nachtwache war die langweiligste. Mann hatte Zeit für solche Gedanken. Mann sah nicht einmal den Horizont. Nichtmal Sterne. Es wäre schön gewesen, er hätte sie noch einmal gesehen. Aber das würde nicht mehr  geschehen. Die Jäger hatten das Schiff gefunden.  Lautlos waren sie auf seiner Spur. Oleg würde diese Nacht nicht überleben. Und Tatjana, auch sie würde ihn vergessen. Ein Anderer würde ihr den Wodka kaufen.

Last information

 

Lambert gibt seinen Männern letzte Informationen. Sie haben den Plan hundertmal durchgespielt. Jetzt müssen sie nur noch finden was sie suchen. Aber der Spion ist schon unterwegs. Verschwunden  in der Dunkelheit über dem Wasser.

The hunt

Es ist soweit. Sie haben eine verschlüsselte Nachricht erhalten von dem wahrscheinlichen Kurs des Schiffes das sie suchen. Alle sind in Alarmbereitschaft. Wolken ziehen auf. Es wird dunkler werden als sonst. Die Tanks sind voll und die Turbinen winseln kaum hörbar im Bauch des Schiffes. Ab und zu das Klappen einer unverschlossenen Tür die in der Dünung pendelt. Ein paar leise Funksprüche aus der Schwärze der Nacht. Ein leises Vibrieren. Lambert beobachtet mit Sleeper das Radar. Nichts. Warten. Der Fahrtwind bringt etwasKühle.

 

Spieler

Es ist alles eine Frage der Beziehung wenn man an das große Geld will. Und Beziehungen bekommt man wenn man Geld hat. Das ist auch im Kreml so. Man kommt nicht umhin dort wichtige Leute zu kennen die einem Weiterhelfen. Und für Geld helfen einem alle weiter. Auch wenn es die Waffen des Vaterlandes sind die ungenützt in Depots schlummern. Wer weiß überhaupt wie viel und was dort liegt. Also fällt es doch nicht auf, wenn sie verschwinden.

Blog

Und Lambert, er weiß von dem alles nichts. Und die aus dem Kreml, Generalität und Geheimdienst wissen nichts von Lambert. Geschweige denn das sich ihre Wege irgendwann kreuzen könnten. Zwei tollwütige Hunde und ein Fetter, blutiger Knochen. Das ist ungefähr so wie ein Polenböller in der Unterhose. Nein viel besser. So wie eine Stange Dynamit im Arsch von einem Feuerwehrmann im Einsatz.

 

Lambers Boys

Ich komme selber immer etwas durcheinander was die einzelnen Mannschaftsmitglieder an Waffen und Ausrüstung haben. Daher habe ich mir die Notizen mal wieder angesehen. Ich dachte vielleicht hilft es euch auch wenn ihr wisst wer was benutzt. In der Geschichte ist das ja nicht so klar wenn sie entsprechende Waffen nicht benutzen. Außerdem zeigen die Bilder auch die Entwicklung der Charakter.

I myself always get something mixed with each other which the individual team members have on weapons and equipment. So I looked at the notes again. I thought maybe it helps you even if you know who uses what. In the story is not so clear if they do not use appropriate weapons. In addition, the pictures also show the development of the character.

BlogWillkommen, Matthias Schulttheiss

Davon abgesehen, Lambert nordet seine Mannschaft ein. Wer will kann noch aussteigen. Es ist eigenartig, obwohl Lambert ein harter,gnadenloser Mann ist, hat er sich um seine Mannschaft und deren Familien gekümmert. Die Männer sollen wissen wofür sie ihr Leben riskieren. Und selbst wenn es gut geht, werden sie immer gejagte bleiben.

Die Manschaft + Ausrüstung 2Aside from this, Lambert northbound his team. Who wants can still get off. It is strange, though Lambert is a tough, merciless man, he took care of his team and their families. The men should know what they risk their lives. And even if things go well, they will always be hunted.