Making off issue 6

The beginning

m Augenblick ist nicht viel los auf meiner Seite. Ich arbeite an Band 6 Haie von Lagos. Und das ist zum Teil eine sehr trockene Kopfarbeit. Ähnlich wie Drehbuchschreiben. Wen es interessiert kann es sich ja mal durchlesen. Es ist die Art und Weise wie ich mich an eine Geschichte anschleiche. Ja, fast so wie die Katze um den heißen Brei. Einerseits ist sie versessen auf den Brei, andererseits will sie sich nicht die Schnauze verbrennen. Ich übersetze das mal auf meine Situation. Ich habe eine aufregende Geschichte im Kopf, ja schon fast auf der Zunge. Das ist sie aber nur in diesem verwaschenen, ungenauen Kopffilm der sich nur das Beste aussucht und problematische Stellen einfach liebevoll ausblendet. Aber jetzt muss die ganze Sache auf das Papier. Und Papier verzeiht keine Fehler. Weder in Wort als in Bild. Aber zuerst ist das Wort. Das Wort erzählt die Geschichte. Die Bilder kommen obendrauf. Und so geht es dann weiter :

Right now is not much going on my side. I’m working on Volume 6 sharks of Lagos. And that’s partly a very dry scalp work. Similar to screenwriting. Whom it may even once read interesting. It’s the way I like anschleiche me of a story. Yes, almost like the cat around the bush. On one hand, she is obsessed with the broth, on the other hand they do not want to burn your nose. I translate that look at my situation. I have an exciting story in mind, yes almost on the tongue. She is only in this faded, inaccurate SquarePants Movie who chooses only the best and problem areas simply hides loving. But now has the whole thing on the paper. And paper does not forgive mistakes. Neither in word as in picture. But first is the word. The word tells the story. The images come top. And so it goes further:

DER ERSTE GEDANKE EINER GESCHICHTE

Als erstes schreibe ich die Geschichte, die in Fragmenten schon vorhanden war,(da es nur der Teil einer längeren Episode ist die ich bereits geschrieben habe), auf. Ich versuche die Bilder und Handlungen die mich faszinieren in der richtigen Abfolge aufzuschreiben. Dazu kommen Dialoge die für den Verlauf der Geschichte absolut wichtig sind, das sie ihren Fortgang verbinden und erklären. Sozusagen technokratische Dialoge. Trotzdem bleiben am Ende viele unklare Stellen, unlogische Stellen, Stellen die so langweilig sind das ich sie nicht zeichnen möchte. Ich brauche auch ein richtiges dramaturgisches Konzept. Das heißt, in welcher Reihenfolge und Verschachtlung schreibe ich die Geschichte, so das sie Fragen aufwirft und spannend ist. Ein Lineare Geschichte ist absehbar und langweilig. Bei diesen Überlegungen spielt plötzlich die Recherche eine wichtige Rolle. Weil die genaue Kenntnis der Materie sehr viele Möglichkeiten bietet die Erzählung rund zu machen.

THE FIRST THOUGHT OF HISTORY

First, I write the story that was already present in fragments, (as it is only the part of a longer episode is that I have already written) on. I try the images and actions that fascinate me in the correct sequence to write down. There are also dialogues that are absolutely essential to the course of history, they combine their progress and explain. So to speak, technocratic dialogues. Still remain at the end of many unclear points, illogical positions, jobs that are so boring that I do not want to draw. I also need a real dramaturgical concept. That is, in what order and Verschachtlung I write the story, so they raise questions and exciting. A linear story is predictable and boring. With these considerations suddenly research plays an important role. Because the exact knowledge of the matter very many options provided to make the story around.

RECHERCE

Alles ist wichtig. Von der Bewaffnung bis zum Schiffstypen, nautische Kenntnisse, die weltweite Organisation der Piraterie, politische zusammenhänge sowie technische Möglichkeiten und Eigenarten der zu verwendeten Funktionsträger. Bis hin zu der Funktion von automatischen Indification Systemen und der Funktionsweise von AIS Transpondern. All das kann ich nicht außer acht lassen wenn ich eine Geschichte über die moderne Piraterie schreibe. Es ist alles sehr komplex geworden. Und es beeinflusst die ursprüngliche Geschichte enorm. Sie macht sie interessanter und glaubwürdiger. Es findet jetzt sozusagen eine Rückkopplung statt, ich überarbeite die Geschichte neu, überlege was ich davon einbaue, und was sich dadurch ändert. Und das ist ein verdammt heißer Brei an dem man sich schnell die Schnauze verbrennen kann. Denn es gibt jetzt viele neue spannende Möglichkeiten und unter dem Strich darf ich mich von meine Urgeschichte nicht abbringen lassen. Sonst gibt es nur noch gequirlte Kacke aus der es schwer ist herausfinden.

Recherce
Everything is important. From the weapons to the ship types, nautical knowledge, the global organization of piracy, political hang together as well as technical possibilities and peculiarities of the functional carrier to be used. To the function of automatic Indification systems and the operation of AIS transponders. All that I can not ignore when I write a story about the modern piracy. It has become very complex everything. And it affects the original story enormous. It makes them more interesting and believable. The time now is sort of a feedback instead, I rework the story again, think about what I install it, and what changes characterized. And that’s a damn hot porridge where you can quickly burn the muzzle itself. Because there are now many new exciting possibilities and the bottom line I can not let me out of my prehistory dissuaded. Otherwise, there is only whisked shit out of it is hard to find out.

ÜBERARBEITUNG DER ERSTEN IDEE

Also versuche ich die richtigen Dinge in meine Geschichte einzubauen, muss aber gleichzeitig prüfen ob die daraus resultierenden Folgen den großen Bogen der Geschichte nicht sprengen sondern spannender machen. Das heißt auch oft, auf ganz tolle Ideen und Bilder zu verzichten, sie rauszuwerfen um das große ganze laufen zu lassen. Aber es tut nur eine kurze Zeit weh, dann obsiegt die Freude über eine stichhaltige, spannende Story.

REVIEW OF THE FIRST IDEA

So I try the right things in my history to install, but must check whether the resulting consequences will not break the great arc of history but more exciting at the same time. That is often to renounce all great ideas and images, they throw out to the great whole run. But it hurts just a short time, then prevailed the joy of a sound, exciting story.

FEINARBEIT

So, wenn die Geschichte jetzt rund läuft kommen die Feinheiten. Darunter verstehe ich die Darstellung charakterlicher Eigenarten der Protagonisten, die Art und weise von Action und Gewaltdarstellungen und vor allen Dingen, und jetzt kommen die Bilder ins Spiel, wo handeln die einzelnen Szenen, wie sieht es dort aus, die Stimmung, ein interessantes Setting, Bilder die die Atmosphäre der Handlung unterstreichen. Diese Bilder geistern natürlich von Anfang an in meinem Kopf herum aber ich blende sie aus, da sie das schreibe einer guten Geschichte am Anfang enorm behindern können. Sie sollen am Anfang nur das Feuer der Begeisterung schüren, aber ihre Ausschmückung hebe ich mir bis zum Schluss auf. Sozusagen das Salz in der Suppe.

Das ist auch der Moment in dem ich die Dialoge aus ihrer „die Geschichte transportierenden Funktion“ herausnehme und individuell gestalte. Wer sagt was, in welche Diktion die ihrem Charakter entspricht, was sagen die Dialoge über ihre Mitteilung kraft hinaus, aus. Sind sie verständnisvoll, brutal, einfühlsam. All das spielt jetzt eine Rolle.

FINISHING

So if the story is now running around come the intricacies. By this I mean the representation of character quirks of the protagonists, the type and instance of action and violence, and above all things, and now the pictures come into play, where act the scenes, as it looks there, the atmosphere, an interesting setting, images which highlight the atmosphere of the story. These images haunt of course from the beginning around in my head but I hide it, because they write the story at the beginning of a good may hinder enormous. You are at the beginning only fuel the fire of enthusiasm, but their decoration I save for last. As it were the icing on the cake.

This is also the moment in which I take out „the story of transporting function“ dialogues from her and individual designs. Who says what, in which diction appropriate to their character, which say the dialogues about their message out power from. Are they understanding, brutal, sensitive. Now all play a role.

DIE BILDER

Jetzt ist das Script fertig. Ein wichtiger Teil der Arbeit, ich würde sagen der emotional schwierigste ist getan. Anhand dieser Vorlage mache ich jetzt sehr kleine Scribbles 4 auf einer DIN 4 Seite Hochkant, in denn ich basismäßig interessante Bildausschnitte und Perspektiven Plane, aber noch wichtiger, ich sehe wie viele Bilder und Seiten ich brauche. Da ich im augenblick wieder die 46 Seiten Geschichten favorisiere gibt es jetzt zwei Möglichkeiten. Die Beste ist die, ich die Geschichte Locker in 46 Seiten unterbringe, vielleicht sogar noch Platz haben. Dann kann ich meine lieblingszene noch einmal Ausschmücken.

Schlimm wird es wenn ich zu viel Geschichte habe. Das heißt sich trennen zu müssen von wichtigen Szenen, sie anders zu erklären, einzudampfen oder, das Ende mit dem Cliffhänger anders zu gestalten. Sich sozusagen den letzten Teil der Geschichte für den nächsten Band aufzuheben zu müssen. Das heißt, oder kann auch heißen, das das neue Ende vollkommen unspektakulär ist, was mir persönlich widerstrebt wie ihr bei mir ja beobachten könnt. Das heißt sich ein neues Ende einfallen zu lassen das aber am verlauf der Geschichte nichts ändern darf.

So, das war jetzt ein Kurzer Einblick in meine trockene Arbeit. Aber jetzt fange ich mit den Skizzen an und ich denke ich werde euch dann in meinem Blog und dem neuen Making Off band 6 wieder mehr zeigen können. Splitter hat mir übrigens versprochen den Band 5 im August raus zubringen. In Frankreich erscheint er im März.

Dort wo ich wohne ist alles verschneit. Es ist wunderschön und es bringt Spaß aus dem Fenster hinauszusehen, heißen Tee zu trinken und an der Geschichte zu schnitzen.

THE IMAGES

Now the script is ready. An important part of the work, I would say the emotionally difficult is done. Using this template now I’m doing very little scribbles 4 on a DIN 4 page upright in because I do I need basis moderately interesting image details and perspectives Plane, but more importantly, I see how many pages and images. Since I returned the 46 pages to prefer stories currently, there are now two ways. The best thing is that, I bring the story Locker in 46 pages, maybe even have space. Then I can decorate my favorite scene again.

Bad it is when I have too much history. That is to have to part with important scenes to explain it differently, evaporate or to make the end with the cliffhanger different. To it were to pick up the last part of the story for the next volume. That is, or may also mean that is the new end completely unspectacular, which I personally repugnant as you can watch with me yes. That is to come up with a new ending that nothing is allowed to change the running of the story.

So, now that was a short insight into my dry work. But now I’m starting with the sketches and I think I’m going to be in my blog and the new Making Off ribbon 6 again to show more. Splitter has promised me the way, the band 5 bring out in August. In France, he was released in March.

Where I live is all covered in snow. It’s beautiful and it’s fun to look out of the window, drinking hot tea and carve in history.

蘭伯特有其軌道。某處在拉她的受害者的車子在晚上湖。蘭伯特的人做好準備。他們掛在小船的沉重外側。你有夜視裝置和炸藥。你的對手是同樣殘酷的朗伯人。和他們有一些可能是價值數百萬美元在船上。

Lambert hat ihre Spur. Irgendwo in zieht ihr Opfer seine Bahn auf der nächtlichen See. Lamberts Männer machen sich fertig. Sie hängen die schweren Außenborder an die Boote. Sie haben Nachtsichtgeräte und Sprengstoff. Ihr Gegner ist genauso brutal wie Lamberts Leute. Und sie haben etwas an Bord das Millionen wert sein könnte.

Lambert a sa piste. Quelque part dans tirant la voiture de sa victime sur le lac de nuit. Les hommes de Lambert se préparent. Ils pendent le hors-bord des bateaux lourds. Vous avez des appareils de vision nocturne et d’explosifs. Votre adversaire est tout aussi brutale que les gens Lamberts. Et ils ont quelque chose qui pourrait être des millions à bord.

Lambert has its track. Somewhere his victim is pulling his track on the night see. Lambert’s men get ready. They hang the heavy outboard engines on the inflatable. They have night vision devices and explosives. Their opponent is just as brutal as Lamberts people. And they have something that could be worth millions on board.

Ja, ich bin schnell. Würde gerne zum Jahresende Band 6 fertig haben. Da der 5 Band noch nicht vorliegt zeige ich euch eine Seite die nichts über den Fortlauf der Geschichte erzählt. Aber ich versprach euch etwas zu zeigen, also tue ich es auch. Nur soviel zu der Seite. Mitarbeiter einer Außenstelle des CIA in Südost Asien sind im auch in Drogengeschäften verstrickt. Geld das der CIA für Waffenverkäufe. Das ist bei unseren Amerikanischen Freunden üblich. Damit die Anti Komunistischen Kämpfer was zum schießen haben, dürfen sie mit Drogen handeln um der CIA die Waffen abzukaufen.  Ähnlich lief es auch mit der Türkei. Damit sie das Geld für Waffen hatte, die sie für die Natomitgliedschaft brauchten hatten sie auf Druck der USA einen Freibrief Drogen über Deutschland in den Handel zu bringen. Unser Geheimdienste haben sich alle Mühe gegeben die damit begangenen Verbrechen zu vertuschen.   Aber zurück zur Story. Das Drogengeld ist verschwunden und man greift zu bewährten Mitteln. In diesem Moment bekommen Die Verhörspezialisten einen Anruf und eine Warnung. Wie so üblich sind wir, und auch sie nur die Bauern in einem größeren Spiel das seit der Globalisierung unseren Erdball überzieht. Die Grenzen zwischen Wirtschaft, Politik und Crime sind fließend und der Crimesektor setzt mehrere Milliarden im Jahr um. Nicht das diese Leute eine große Rolle in der Geschichte spielen werden, aber sie sind ein Teil des Geflechtes das Lambert umgibt. Und glaubt mir. Ich habe lange und genau recherchiert.

Erste Skizze 首先素描 Première esquisse First Sketch

是 的,我快。很想完成的第6卷的結束。由於5波段尚不可用,我告訴你一個頁面,沒有告訴我們的故事進展。但是,我答應給你的東西,所以我會做到這一點。只有 這麼多了一邊。中情局在東南亞的一個分支的員工陷入了毒品交易英寸錢,中情局的軍售。這是常見的與我們的美國朋友。因此,反共產主義戰士有話要拍,他們必 須用藥物採取行動,中央情報局購買了武器。我們也有類似的問題與土耳其。因此,他們有金錢,他們需要北約成員國給他們帶來的壓力下,美國全權藥品在德國的 貿易武器。我們的情報機構已經盡了一切努力來掩蓋犯下這樣的罪行。但是,回到故事。藥錢走了,你將訪問行之有效的手段。在這一刻,在審訊得到一個電話和一 個警告。因為通常我們,他們也只包括一個更大的遊戲棋子,因為我們的世界的全球化。經濟學,政治學和犯罪之間的界限是流動和犯罪部門數十億的訂單。這並不 是說,這些人將在這個故事了很大的作用,但他們的蘭伯特周圍網的一部分。相信我。我已經研究了漫長而艱難的。

Bleistift Zeichnung 鉛筆繪圖 Dessin au crayon Pencil Drawing

Yes, I’m fast. Would love to have finished at the end of Volume 6. Since the 5 band is not yet available, I show you a page that tells us nothing about the story progression. But I promised to show you something, so I will do it. Only so much to the side. Employees of a branch of the CIA in Southeast Asia are caught up in the drug trade in. Money that the CIA for arms sales. This is common with our American friends. Thus, the anti-communist fighters have something to shoot, they must act with drugs to the CIA buy out the weapons. We had similar problems with Turkey. So they had the money for weapons that they had needed for NATO membership to bring them under pressure from the United States carte blanche drugs over Germany in the trade. Our intelligence agencies have made every effort to cover up the crimes committed so. But back to the story. The drug money is gone and you will access proven means. At this moment, the interrogators get a phone call and a warning. As is usual we are, and they also which covers only the pawns in a larger game since the globalization of our world. The boundaries between economics, politics and crime are fluid and Crime sector is several billion in order. Not that these people will play a big role in the story, but they are a part of the mesh surrounding the Lambert. And believe me. I have researched long and hard.

Outline auf Pergament 綱要在羊皮紙 Cadre sur Pergamen Outline on parchment

Oui, je suis rapide. Aimerait avoir terminé à la fin du tome 6. Depuis la bande 5 ne est pas encore disponible, je vous montre une page qui ne nous dit rien au sujet de la progression de l’histoire. Mais je ai promis de vous montrer quelque chose, alors je le ferai. Seulement tellement sur le côté. Les employés d’une branche de la CIA en Asie du Sud sont pris dans le trafic de drogue dans. L’argent que la CIA pour les ventes d’armes. Cette situation est commune avec nos amis américains. Ainsi, les combattants anti-communistes ont quelque chose à tirer, ils doivent agir avec des médicaments pour la CIA acheter les armes. Nous avons eu des problèmes similaires avec la Turquie. Donc, ils avaient de l’argent pour les armes qu’ils avaient nécessaires à l’adhésion à l’OTAN pour les amener sous la pression des médicaments carte blanche des États-Unis sur l’Allemagne dans le commerce. Nos agences de renseignement ont fait tous les efforts pour couvrir les crimes commis alors. Mais revenons à l’histoire. L’argent de la drogue est parti et vous accédez à des moyens éprouvés. En ce moment, les interrogateurs reçoivent un appel téléphonique et un avertissement. Comme d’habitude nous sommes, même ceux qui ne couvre que les pions dans un jeu plus grand depuis la mondialisation de notre monde. Les frontières entre l’économie, la politique et le crime sont fluides et le secteur de la criminalité est de plusieurs milliards dans l’ordre. Non pas que ces gens jouent un grand rôle dans l’histoire, mais ils sont une partie de la maille entourant le Lambert. Et croyez-moi. Je ai fait des recherches à long et dur.

Ferige Seite S/W 準備頁黑白 Prêt pages en noir et blanc Ready-to-side S / W

Cette esquisse de couleur correspond probablement plus à l’exécution finale . Mais l’image Rouge démange m’a déjà énorme dans les doigts . Qui a dit que la couleur toujours la réalité doit correspondre . Mais serait un énorme changement dans le style.

Diese Farbskizze entspricht wohl mehr der endgültigen Ausführung. Aber das Rote Bild juckt mir schon gewaltig in den Fingern. Wer Sagt das Farbe immer der Realität entsprechen muß. Wäre aber ein gewaltiger Stilbruch.

這種顏色草圖大概相當於越到最後的執行。但紅癢像我已經在手指巨大。誰說,顏色總是現實必須對應。但將是一個風格的巨大的變化。

This color sketch probably corresponds more to the final execution . But the Red image itches me already huge in the fingers . Who said that color always reality must correspond . But would be a huge change in style

Wenn in Moskau ein wichtige Mann mit seinem Model in eine Sauna geht hat er Leibwächter dabei. Harte Knochen die sich nie von ihrer Waffe trennen. Aber auch sie sind nicht gegen Schicksalsschläge gefeit.

When in Moscow, a proper man with his model  visites a sauna he always  has bodyguards. Hard bone guys will never separate from her gun. But even they are not immune to calamities.

Selbst an den entlegensten Küsten gibt es versteckte, vergessene Hafenanlagen. Umschlagplätze für gefährliche Fracht.

Even in the most remote coasts there are hidden, forgotten docks. Hubs for hazardous cargo.

Es gibt Dinge die keiner sehen darf. Hast du das Pech sie zu sehen, wirst du sterben und keiner wird es verhindern können.

There are things that can not see. Do you have the bad luck to see them, you will die and no one will be able to prevent it.

WIE ICH EINE COVERILLUSTRATION FINDE

Ein Titellustration zu finden ist das schwerste was ich mir vorstellen kann. Sie ist nicht gepuffert durch den Fortlauf oder Vorlauf der Geschichte. Sie steht einsam für sich, kann sich hinter keinen anderen Bildern auf einer Seite verstecken und muss starke Emotionen wecken. Es ist kein Einzelbild, obwohl es so aussieht. Es ist eine zusammenfassende Stimmung der gesamten Geschichte. Und das ist schwer zu finden. Stellt es euch so vor wie ein Filmplakat oder ein guter Trailer. Es hängt viel davon ab. Es hat auch mit Psychologie zu tun, Körpersprache und der umgebenden Situation der Menschen. Mann könnte ein Buch darüber schreiben. Aber ich möchte euch jetzt anhand des Titels für Haie von Lagos Band 6 mal zeigen wie ich das mache.

Am Anfang fange ich an herum zu kritzeln. Habe mir schon Wochen vorher Gedanken gemacht. Ohne Ergebnis. Aber das war ein Trugschluss. Unser Unterbewusstsein sammelt schon Ergebnisse bevor wir es wahrnehmen. Besonders wenn wir uns schon länger mit der Aufgabe beschäftigen. Das merkt man spätestens wenn man beginnt mit Herumkritzeln.

Plötzlich kristallisieren sich eine Personengruppe heraus. Die mit denen mich am meisten Emotionen verbinden. Wie stehen sie zueinander, was passiert mit ihnen in der Geschichte, was könnte ein mögliches Ergebnis sein ohne zu viel zu verraten. Sozusagen eine Episode die noch nichts über den Ausgang verrät. Mein Gehirn filtert die Story, verwirft sie. Aber es entsteht eine Stimmung.

Es ist die Stimmung die das Ende, ine Pattsituation oder einen Wechsel im Kräfteverhältnis sein könnte. Aber sie hat gleichzeitig etwas verzweifeltes. Das alles sind auch alles Gefühle die etwas mit dem Verlauf der Geschichte zu tun haben. Lambert ist ein Desperado.  Was macht er für Gesten, wie kann ich seine Gefühle zeigen. Die Pistole auf den Kopf der Frau gerichtet schien mir für einen Titel zu brutal. Es ist zu endgültig. Beide sitzen in einer Wasserlache. Das sagt sie sind erschöpft, am Ende. Ich lasse ihn seine Waffe aus der Hand gleiten. Die Spritze in seinem Hals beginnt zu wirken. Es scheint zu spät für Rache. Villeicht will er keine Rache mehr. Er hat aufgegeben. Wir kennen die Frau aus Band 4. Ich liebe diese Frau. Ich liebe Lambert. Er hat er die Augen entsetzt aufgerissen. Ahnt er was kommt?

Oder bleibt er lakonisch? Alles das spielt eine Rolle. Ich habe mich dann für das Bild entschieden indem er seine Waffe sinken lässt. Alles ist sinnlos. Das Gift wirkt bereits. Sie versucht seine würgenden Arme zu lockern. Es ist als umarme er den Tod

Sein ewiger Begleiter, die große Liebe die er in vielen Verkleidungen sucht. Also zeige ich den Tod im Hintergrund. Es ist einer seiner Geister.

Oder nehme ich den Tod als Hintergrund. Es ist einer seiner Geister. Sein ewiger Begleiter. Als letzter Punkt. Wo geschieht diese Szene? Fällt ein Licht von irgendwo von oben auf den Teil seines Gesichtes und lässt die Spritze aufblitzen

Oder bleibt er im Dunkeln und das Licht liegt auf den Gesicht dieser Frau. Sie ist nackt. Warum, was ist geschehen? Oder sind sie im Bauch eines Schiffes. Ich probiere etwas herum ohne mich genau festzulegen.

Ich kippe das Schiff auf die Seite. Die Luken oben. Wasser auf dem Boden. Das ist richtig kaputt und verloren.

Gut, ich weiß mehr als ihr. Aber ich sage nichts. Ich hoffe es ist nicht das letzte Bild und Lambert lebt weiter. Ich lasse meinen Freund nicht sterben. Und ich verspreche euch, ich pencel gerade Page 36. Wenn euch das letzte Buch gefallen hat und ihr es spannen gefunden habt. Was jetzt kommt ist so mächtig wie ein Rammbock gegen eine Eichentüre.

 

 

Farbskizze

Farbskizze

Page 1

Ich werde euch heute einmal den ungefähren Aufbau einer Seite zeigen. Natürlich gibt es im Detail noch Unterteilungen. Aber so ist es vieleicht verständlicher. Zuerst kommt die Zeichnung auf einer Ebene.

I will show you the approximate structure of a page. Of course there are subdivisions in detail. But it is much more comprehensible. First comes the drawing on a plane.

Dann füge ich einen Hintergrund ein der im Groben meine Farbvorstellungen vorgibt. Alles Jungel, alles grün. Daran orientieren sich dann alle anderen Farben. Das ist wie eine roteLinie so das man nicht in seiner Farbauswahl abdrifftet. Auch Rubend hat so gearbeitet.

Then I add a background which pretends roughly my color schemes. Everything Jungel, everything green. All other colors are then orientated. This is like a red line so that one does not drift in its color selection. Rubend also worked that way.

Dann kommt das Schiff dran und alles was damit zu tun hat. Dunkler Jungel, nur vereinzelte dramatische Lichter auf dem Schiff. Auch das Wasser habe ich schon mit5 einigen Reflexen betont um die flirrende Stimmung einzufangen und mich selber zu ispirieren.

Then the ship comes and everything has to do with it. Dark jungle, only isolated dramatic lights on the ship. I have already emphasized the water with five reflexes in order to capture the flirtatious mood and to inhale myself.

Nun habe ich die Personen eigefügt. Teilweise haben sie schon die  flirrenden Lichter die durch das Dach des Jungles fallen  auf ihren Körpern.

Now I have inserted the people. In part, they already have the flickering lights that fall through the roof of the jungle on their bodies.

Nun habe ich den Wald im Hintergrund und die Kinder auf dem Gummireifen im Vordergrund eingefügt und noch deteils betont. Vor allem Lich.

Now I have inserted the forest in the background and the children on the rubber tire in the foreground and still emphasize Deteils. Especially light.

Und zum Schluss kommen die Versorgungsboote im Vordergrund und zum Schluss die Geister. Sie sind für mich immer eine besondere Herausforderung da ihre Durchsichtigkeit erhalten bleiben muss.

And finally, the supply boats come in the foreground and finally the spirits. They are always a special challenge for me because their transparency has to be maintained.

Die Herausforderung für mich ist immer das Licht und das Zusammenspiel der Farbe. Da mehrere Panels auf einer Seite sind, ist es für mich wichtig, das es farblich keine Ausreißer gibt. Wenn ihr die Frau seht, sie ist relativ monocrom. Fast Flächig und langweilig. Aber die wenigen Lichtkanten, und das dezente kalte Gegenlicht machen sie plastisch. Spannung entsteht. Ein dunkler Körper und wenige aber harte Lichter. Der Körper kalt, das Licht warm. Leztendlich geht es immer um Spannung. Wenig-Viel. Dunkel -hell. Glatt-Strucktur. Weit -eng. Flächen -Gewimmel und bei den Farben warm-kalt.

 

 

 

 

 

 

 

Comments
3 Responses to “Making off issue 6”
  1. Alex sagt:

    Hi Matthias,

    ich verfolge Deine Comics bereits seit über 20 Jahren. Und ich freue mich sehr auf Band 6.
    Grossartige Arbeit!

    Beste Grüsse,
    Alex

  2. Hey Matthias,

    die DC3 Dakota steht noch immer im Hangar und wartet auf den nächsten Flug. Aber ohne Bordmechaniker wird das nix 😉

    Übrigens ist mein Dunkelelfenausbilder ein recht spannender Ex-Militär, der neben Überlebenstrainings auch Anti Piraten Trainings durchführt und Abwehrkonzepte für Reedereien fertigt.
    Ich sollte euch mal zusammen bringen. Bin ja ab Dezember endlich wieder oben an der Elbe. Endlich.

    Mit Sonne,
    Alexander

    • Matthias Schulttheiss sagt:

      Hie Alexander
      Du wirst lachen. Ich fliege sie immer noch. Bin immer ein paar Monate drüben. Mein Lademeister ist inzwischen ein junger Irrer der immer eine Kanone im Gürtel hat und der Copilot ist auch über 60 und säuft wie ein Loch. Wir habe eine Piste mit Hangar in der Nähe von Ford Lauderdale. Fliegen alles was wir wuppen können. Haben noch einen guten Mechaniker und ne Sekretärin die die Termine macht. Sieht aus wie Dolly Parton aber jünger. Singen kann sie nicht und wohnt in einem Trailer. So läufts, aber reich werden wir nicht. Genausowenig wie mit Zeichnen. Der Lademeister sagt immer er hat guter Kontakte nach Kolumbien. Da ist ne menge Kohle drin. Ich denke für den Scheiß bin ich zu alt. Aber darüber sollten wir reden. Vielleicht ne Doku. „Die Spur des weißen Goldes“. Oder so. Wir haben hier auch ne Kneipe am Beach. Gutes Frühstück und abends ganz gut besucht. Mit bunten Lämpchen und ne gute Auswahl von Whisky. Ich texte Dir mal ein paar private Zeilen zu.
      Gruß
      Matthias

Leave A Comment

Um mich vor SPAM zu schützen, ist es notwendig, dass Sie vor dem Absenden die kleine Aufgabe lösen. Vielen Dank. *