Das Haus der zährtlichen Messer

Du musst von einer Rasierklinge die geschliffene Seite mit einer Kombizange in schmalen Streifen abbrechen und sie in einen vorgeschlitzten Korken stecken, so das die Klingen maximal ein Millimeter herausstehen. Wie ein kleines Mühlrad sieht es aus. Wenn es dir über den Rücken gerollt wird ist es erst ganz kühl und dann spürst du die Wärme deines Blutes. Es ist wie warme Himbeeren auf Eis. Als sie mir das sagte sahen mich ihre Augen an so als würde ich durch ein Tor in die Ewigkeit sehen. Und warum sollte ich das tun fragte ich sie. Sie lächelte leicht und sagte, es nimmt dir deine Angst.

Das war vor vielen Jahren in einer französischen Bar irgendwo in Paris. Die Frau war Asiatin, ihre Haare waren lang und rabenschwarze. Ihr Gesicht war schön und geheimnisvoll und sie hatte mir erzählt das sie Modell für Fesselfotos ist. Ich war jung, ich war aufgewühlt, ich wollte was anderes.

Als mir Malte seinen Beitrag im Block schickte fiel es mir einige Stunden später wieder ein. Wie ein Zauber aus der Vergangenheit. Und auf einmal fühlte ich wie es in Lamberts Seele aussah.Und ich bin mir sicher obwohl er ein Raubtier ist, hat er tief in sich eine unergründlich Angst. Plötzlich glaubte ich zu wissen was er tun würde wenn ihn die Einsamkeit packte. Und es wird ihm hart mitgespielt auch wenn er kräftig austeilt. Ich skizzierte also eine Situation mit ihm und zeige sie euch hir. Sie wird so oder so ähnlich vorkommen. Malte sei gedankt. Wenn es ihm gefällt soll er es mal kundtun. Auch ich freue mich über Zuspruch.

Es werden auf jeden Fall erst einmal 4 Bände a 46 Seiten erscheinen. Das ist die halbe Episode.B Und ich bin mir sehr sicher, eine Menge von euch werden sich zumindest in kleinen Teilen in Lambert wiederfinden. So wie Christus für die Vergebung der Sünden starb lebt Lambert für das böse, das archaische, das was wir gerne tun würden und es uns nicht trauen. Ich liebe den Kerl.

Comments
11 Responses to “Das Haus der zährtlichen Messer”
  1. Radulatis sagt:

    Hallo Matthias,
    ich war leider nie mit Dir in einer Klasse, komme aus Berlin, aber wir hätten sicherlich viel Spaß zusammen gehabt 🙂 Armer Lambert, so wie er in dem Bild gefesselt ist, tut er mir schon irgendwie Leid, oder ist das Teil eines perversen Spiels um Macht und SM? Die Gutmenschgeschichten sollen andere erzählen, Lambert ist für den Bodensatz da. Ich freue mich, dass Du zur Geschichte gefunden hast, der Wechsel vom kleinen Jungen zur oberaffengeilen, schlitzäugigen, rabenschwarzhaarigen Dolmetscherin spricht mir aus der Seele. Sie sollte in jedem Fall ein doppeltes Spiel mit Lambert treiben und ihn während einer heißen Liebesnacht irgendein Geheimnis entlocken oder einen wichtigen Gegenstand stehlen. Evtl. organisiert sie ja durch den Liebesakt etwas Körperflüssigkeit für ein teuflisches Voodoo-Ritual. Oder sie könnte die Geliebte eines Gangsterbosses sein und extra falsch übersetzen, damit Lambert so richtig in die Scheiße geritten wird, aus der er sich mühevoll und unter Einsatz von Waffen und roher, verbrecherischer Gewalt wieder befreit in der die Dolmetscherin selbstredend umkommt. Ich bin zwar Pazifist, aber zu den Haien von Lagos gehört das einfach dazu, so ist es nun mal im richtigen Leben.
    Bis bald Malte

    • Matthias Schultheiss sagt:

      Hi Malte. Gute Woodoide. Aber so schnell will ich sie nicht sterben lassen. Das zieht sich hin. Bevor sie sich überhaupt nahe kommen. Wow. Nackte Wut und Hass und trotzdem animalische Begierde. Wann wo, unter welchen umständen. Das Ding muss wachsen. Und dann bang. Vielleicht rettet sie ihn ja trotzdem aus einer prikären Situation. Wölfe halten zusammen. Vielleicht. Vieleicht bringt er sie trotzdem um. Vielleicht durchschaut er ihr Spiel eine ganze Zeit nicht. Es ist für mich genauso spannen wie für dich. Die rote Linie steht. Aber das drumherum entwickelt sich beim Schreiben.

  2. fulbecomics sagt:

    Wirklich, 4 Bände !? Stehen die Titel eigentlich schon fest. Wann wird der 1. Band voraussichtlich erscheinen ?

    Die Seebilder (mit den Booten!) sind einfach nur gigantisch. Das Fetishzeugs gefällt mir schon weniger, muß eigentlich nicht sein, passt aber wahrsch. zu Lambert, der gerade mal leicht warm läuft, wenn andere (die meisten) bereits in Onmacht fallen.

    • Matthias Schultheiss sagt:

      Du erkennst es. Lambert ist nichts für Feingeister. An sich ist das wenige als Fetisch gedacht sondern mehr als Gegengifft. Schmerz gegen Angst. Die Angst ganz tief, die man nicht lokalisieren kann, nicht weiß woher sie kommt, warum sie da ist. Du wachst in der Nacht auf und dein Herz rast. Du hast aber keine Erinnerung an einen Albtraum. Nein Lamber ist kein Fetischist. Auch nicht als Ausübender. Wenn Du die Geschichte in den Händen hältst, den 1 Band, dann wirst du merken das er am Rad dreht. Nicht gut. Könnte heißen” der Hölle entkommt keiner”
      Wenn Du von der Seite mit den Booten sprichst – meinst du die mit dem Amerikanischen PT Boat? Ist aus haie von Largos Band 1.
      Also Titel stehen noch nicht fest. Ich hoffe das es schneller geht als jedes Jahr einen. Hängt davon ab, wie er in Frankreich ankommt. Je besser, desto schneller.

  3. Malte sagt:

    Hallo Matthias,
    zur Schule sind wir leider nicht zusammen gegangen, ich komme ja aus Berlin, aber wir hätten sicherlich viel Spaß miteinander gehabt. Ich freue mich, dass Du wieder Zugang zu Lambert gefunden hast, der Wechsel vom kleinen Jungen zur vollbusigen, durchtriebenen Asiatin wird der Geschichte gut tun. Für Gutmenschencomics sind andere zuständig, Lambert gehört der Bodensatz der Gesellschaft. Irgendwie kann er einem auf dem Bild leid tun, oder gehört das zu einem Bondage – SM Spiel? Trotzdem ich Pazifist bin, stelle ich mir eine brutale Lösung zu seinem Problem vor, die Dolmetscherin könnte ein doppeltes Spiel treiben und für Voodoorituale Körperflüssigkeiten von Lambert für einen Gangsterboß sammeln. Später kommt sie dann durch Lamberts eigene Hand um, evtl. mit genau den Fesseln, mit denen er auf dem Bild gefesselt ist. Quarz ist genau nach meinem Geschmack, der Menschenfleischsammler könnte auch aus den Tränen der Opfer Menschensalz sammeln, dass er zu horrenden Preisen an die dekadente Oberschicht verkauft. Die Abbildung mit den Quarzschmelzen ist gigantisch, besonders die Rauchschwaden geben dem Bild Tiefe. Das muss einfach eine Geschichte werden, genau wie Daddy als edles Hardcover im Splitter Verlag.
    Viele Grüße Malte

  4. radulatis sagt:

    Hallo Matthias,
    ich habe neulich schon geschrieben, aber irgendwie sind die Kommentare nicht veröffentlicht, also versuche ich es heute nochmal.
    Zur Schule sind wir leider nicht zusammen gegangen, ich komme ja aus Berlin, aber wir hätten sicherlich viel Spaß miteinander gehabt. Ich freue mich, dass Du wieder Zugang zu Lambert gefunden hast, der Wechsel vom kleinen Jungen zur vollbusigen, durchtriebenen Asiatin wird der Geschichte gut tun. Für Gutmenschencomics sind andere zuständig, Lambert gehört der Bodensatz der Gesellschaft. Irgendwie kann er einem auf dem Bild leid tun, oder gehört das zu einem Bondage – SM Spiel? Trotzdem ich Pazifist bin, stelle ich mir eine brutale Lösung zu seinem Problem vor, die Dolmetscherin könnte ein doppeltes Spiel treiben und für Voodoorituale Körperflüssigkeiten von Lambert für einen Gangsterboß sammeln. Später kommt sie dann durch Lamberts eigene Hand um, evtl. mit genau den Fesseln, mit denen er auf dem Bild gefesselt ist. Quarz ist genau nach meinem Geschmack, der Menschenfleischsammler könnte auch aus den Tränen der Opfer Menschensalz sammeln, dass er zu horrenden Preisen an die dekadente Oberschicht verkauft. Die Abbildung mit den Quarzschmelzen ist gigantisch, besonders die Rauchschwaden geben dem Bild Tiefe. Das muss einfach eine Geschichte werden, genau wie Daddy als edles Hardcover im Splitter Verlag.
    Viele Grüße Malte

    • Matthias Schultheiss sagt:

      Also Malte, tut mir leid. Habe die Beiträge erst jetzt gefunden. Die alten waren aus irgend einem Grund nicht in der mail. Und habe im Block nicht nachgesehen. Ab jetzt wieder regelmäßig. Ich denke, damit ist es geklärt. Geantwortet habe ich jetzt auf deine überfälligen mails.

  5. Oliver Kieltsch sagt:

    Hallo Matthias Schultheiss,
    bin doch tatsächlich über diese Seite gestolpert, an den Bildern hängengeblieben und erfahre, dass Lambert, nachdem er wieder sprechen gelernt hat und sich in seinem Traum von Hass und Selbstvernichtung weitertreiben lassen wollte (Mit diesem Boot? Ja, mit diesem Boot.), jetzt also in Miami angekomen ist.
    Zunächst war ich begeistert, beinahe ein wenig elektrisiert, als ich las, dass diese Serie nun fortgesetzt werden soll! 4 Bände! Auf jeden Fall! Dann hab ich mir gedacht, dass das, ich nenne es jetzt mal das Poetische oder Geheimnisvolle doch darin besteht, nicht alles zu wissen, nicht alles zu erklären (Wahrheit über Shelby)
    Lambert taucht auf, irgendwo in der Karibik, vielleicht aber auch doch nicht er und er verschwindet wieder im Ungewissen und Vagen. Das ist doch ganz reizvoll so.
    Besteht bei Serien, die abgeschlossen sind und dann doch wieder weitergeführt werden, nicht die Gefahr (siehe Filmindustie), dass das, was nachkommt, keine Substanz mehr hat und nur noch breitgetreten wird? Oder alles erklärt, Vorgeschichte, Kindheit, was weiß ich und dadurch eben diese Aura zerstört. Was kann man noch über Lambert erfahren? Was in dieser Figur angelegt wurde, kann sich doch bestenfalls nur widerholen, diesmal eben aber nicht in Lagos, sondern in… Miami?
    Im Voraus vielen Dank für eine Antwort!
    Viele Grüße!
    Oliver

    • Matthias Schultheiss sagt:

      Lieber o,
      ich glaube jetzt kommen wie ins Philosphieren. Du hast mit deiner Annahme durchaus recht, es kann in das Auge gehen. Aber Lambert lebt noch nicht so lange. Natürlich ist Seeräuber Seeräber und alle machen sie das Gleiche. Auch wenn sich bestimmte Dinge ansatzweise immer wiederholen, Personen verändern sich mit der Zeit. Auch wenn es in Wirklichkeit wahrscheinlich die Veränderungen des Autors sind die durchschlagen. Also werden sich auch otivationen und Handlungen der Helden verändern. Trotzdem wirst Du nie alles über sie erfahren. Ich weiß auch nicht warum Lambert so ist wie er ist. Ich will die “schlechte Kindheit Geschichte” nicht auch noch erzählen. Aber es wird interessant und Heftig werden. Und trotzdem wird er etwas haben, das uns berührt, auch wenn er ein Verbrecher ist. Denn wer von uns kennt nicht Einsamkeit, Hilflosigkeit und Wut und Verzweiflung. Wir nehmen es hin. Er reagiert. Er ist gesetzlos. Und das hat immer schon funktioniert.Die Geschichte in die er reinschlittert hat andere Dimensionen. Die zeiten haben sich geändert. Trotzdem ist es eine Tragödie die versucht nachvolziehbare Caraktere zu führen.
      Aber zu der Geschichte selber. Er will nach Miamy. Aber die Sache läuft anderst als geplant. Las dich überaschen. Du wirst ihn lieben oder hassen. Aber er ist schon ein sehr eigener Typ. Also, wenn er eine Aura für Dich hat wird sie nicht zerstört eher noch intensiver. Mehr möchte ich jetzt nicht sagen oder zeigen. Es würde zuviel verraten. Aber vielleicht stelle ich in nächster Zeit einmal ein paar Titelblattentwürfe in den Block und ich würde mich freuen wenn ihr mal sagt welchen ihr bevorzugen würdet.
      Gruß M.

      • radulatis sagt:

        Die Idee mit den Titelbildern ist gut, ich bin gespannt, was Du an grafischen Einfällen präsentieren wirst. Bin auf jeden Fall dabei.

      • Oliver Kieltsch sagt:

        Hallo Matthias Schultheiss,
        vielen Dank für die ausführliche Antwort! Nur nebenbei: Jenseits aller Marketingstrategien finde ich es toll, hier einen direkten Kontakt zum Künstler zu haben!
        Ich bin auf jeden Fall gespannt auf die neuen Folgen über Lambert! Allein deine Bilderwelten sind es schon wert, gekauft zu werden: Bilal, Corben, Gimenez, Liberatore, Ross, Schultheiss. (Ich bin schon etwas älter.)
        Als die Mangas nach Europa kamen, haben die das alles kaputt gemacht, finde ich, die Idee der Graphic Novelle, das ist nichts zum schnellen billigen Konsumieren auf der U-Bahnfahrt in die Arbeit, mit dem Geruch von Schulmädchenslips der Nase …
        Lambert wird sicher auch als Handlung und Text funktionieren. Ich hatte mir nur überlegt, ob er mich noch interessieren würde. Aber da er ja ein Antiheld ist, wird alles überraschen was er macht. Entweder, weil er nicht so handelt, wie man es von ihm erwarten würde oder weil er eben genauso handelt, handeln muss (Hai), wie man es sich denkt und einen dann diese Geradlinigkeit überrascht, die dann letztendlich ja auch wieder unerwartet kommt. So ein Spiel mit den Erwartungen und Klischees der Leser vielleicht. Naja, das ist dann dein langer Job!
        Gutes Gelingen!
        Oliver

Leave A Comment

Um mich vor SPAM zu schützen, ist es notwendig, dass Sie vor dem Absenden die kleine Aufgabe lösen. Vielen Dank. *

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest