Das mystische Püppchen, the mystical doll

Meine Frau hatte die Nase voll. Immer zeichnest du, hängst mit deinen Jungs ab, schießt auf Ratten, schimpfst auf die Politik, kochst fettiges Essen, trinkst Bier  und denkst dir dumme Geschichten aus. Werde erwachsen. Dann komme ich wieder. Und weg war sie bei ihrer Schwester. Mädels Wochenende. Na toll. Ich wieder ein Kumpel besucht, Probesitzen auf einem getunten Bike. Ratten scharf. Böser, donnernder Motorsound, alles runter, nur Motor, Räder und Lenker. Der Sattel gerade mal groß genug damit meine Eier darauf liegen können. Musst Du unbedingt fahren, sagt Peter. Gib mir nochmal ein Bier. Seine Frau kommt rein, wo ist mein Tablett? das kleine aus Holz? Habe Dir doch vorhin den Kaffee damit gebracht. Ahem…..das kleine Grüne? Ja das kleine Grüne von Großmutter……. Das habe ich als Unterlage für den Eisen bock gebraucht. Der hat gewackelt. Was dann kam, war die Hölle.
Na ja, danach haben wir beschlossen auszuwandern, vielleicht nach Australien. Als LKW Fahrer oder so. Oder Känguru Jäger.
Na ja, ich wieder zuhause, noch eine Serie reingepfiffen und dann ab, ins leere, kalte Bett. „Mädels Wochenende“. Wieder so ein neumodischer Scheiß. Kinder sind Kids und ein Freund von mir grüßt mich per Email plötzlich mit „Digga“. Ey Digga. Früher hat er die Mail immer mit HU HU angefangen. Sag mal, wo bin ich? Bin ich jetzt gender? Ich beschließe etwas aus der Steinzeit zu träumen. Mädels an den Haaren aus der Höhle ziehen und wenn sie Wiederworte geben eine zu klatschen. Mit Kumpels Mammuts jagen und die Frau nur zum kindermachen zu besuchen. Dann können sie den Rest der Zeit in ihrer Höhle Mädels Abend machen. Ich zack auf den Bauch gerollt und schon eingeschlafen. In er Nacht ein toller Traum. Ich wach auf und da liegt so eine Steinzeitbraut bei mir im Bett. Sie fackelt nicht lange. Ist rund und warm. Ich sage, ey, ich bin verheiratet, was machst du hier, wer bist du. Finger weg. Zong. Sie dröhnt mir eine (emanzipierte Steinzeit Tussie) und dann bin ich fällig. Fühlte sich an als hätte sich eine Mammut Weibchen in mich verliebt. Schrecklich schön. Na denke ich, zum Glück nur ein Traum. Und als ich am Morgen aufwache, sehe ich sie. Steht auf dem Kopfkissen meiner Frau. Klein, prall und lecker. Was bin ich ein glücklicher Bursche. Gott hat mein beten erhört. Sie hat sich irgendwie klein gezaubert und sagt nichts mehr. Macht auch nichts. Habe sie in eine Tupperbüchse versteckt und immer wenn meine Frau wieder einen Mädelswochenende macht hole ich sie raus und fang an zu träumen. Ich könnte sie auch mit nach Australien nehmen wenn Peter und ich dort als LKW Fahrer oder Känguru Jäger neu anfangen.

Püppchen

My wife was sick. Always you draw, hang with your boys off schiest on rats scold on politics, cook greasy food, drinking beer and thinking to yourself from stupid stories. Grow up. Then I’ll be back. Then she was gone with her sister. Girls weekend. Great. I again visited a buddy, sample Sitting on a bike tuned. Rats sharp. Evil, grummelnder engine sound, everything off but the engine, wheels and handlebars. The saddle just large enough so that my eggs may be on. Do you have to go necessarily, says Peter. Give me a beer again. His wife comes in, where’s my tablet? the little wooden? just now brought Have you coffee so. Ahem ….. the little green? Yes, the small Green Oma ……. I needed that as a base for the Eisenbock. The wobbled.

Well, after that we decided to emigrate, perhaps to Australia. As a truck driver or something. Or kangaroo hunter.

Well, I go back home, still pure refereed a series and then off, the empty, cold bed. “Girls weekend”. Another one of those newfangled crap. Kids are kids and a friend of mine greets me via email suddenly “Digga”. Ey Digga. Previously he has always started the mail with HU HU. Say, where am I? Am I now gender? I decide to dream something from the Stone Age. attract girls by the hair out of the cave, when they give re words to clap a hunting buddies with mammoths and to visit the woman only for children make. Then they can make the rest of the time in her cave Mädelsabend. I zack rolled onto his stomach and fallen asleep. In it a great night dream. I wake up and there is such a stone bride in bed with me. You do not dither. Is round and warm. I say, hey, I’m married, what are you doing here, who you are. Stay away. Zong. She roars me (emancipated Stoneage Tussie) and then I’m due. Felt as a Mammuttiene fell in love with me. Terribly beautiful. Well I think, fortunately only a dream. And when I wake up in the morning, I see them. Stands on the pillow of my wife. Small, plump and delicious. What I’m a happy guy. God heard my prayer. She has somehow conjured small and says nothing more. Does not matter. Have they hidden in a Tupperware box and whenever my wife makes a girls weekend again I take them out and start to dream. I could also take to Australia when Peter and I started there as a truck driver or kangaroo hunter again.

Leave A Comment

Um mich vor SPAM zu schützen, ist es notwendig, dass Sie vor dem Absenden die kleine Aufgabe lösen. Vielen Dank. *

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest