Die letzte Runde

 

Vielleicht habe ich es schon einmal gesagt. Ich bin an den letzten 3 Seiten für Lambert Band 4. Es ist nicht einfach ein gutes und spannendes Ende zu finden wenn eine fertige Story an der falschen Stelle geteilt werden muss.  Die ganze Episode war auf 160 bis 200 Seiten geplant. Dann fragte mich der Verlag ob ich nicht wieder in der Standartgröße arbeiten möchte. Mir war es recht. Ich nehme an das dahinter nach der anfänglichen Begeisterung für fette Grafic Novels eine Einsicht in ökonomische Zwänge steht. Entweder 200 Seiten für €30 0der vier Bände a € 12. Also ich brauchte nicht einfach ein Ende in einer laufenden Szene sondern ich musste einen Cliffhanger haben der dich am Ende ohnmächtig macht und du nicht schlafen kannst bis der nächste Band erscheint. Das ist zugegebenermaßen eine Wunschvorstellung aber eine Annäherung ist auch schon gut. Also zeige ich euch mal wie ich mit kleinen Skizzen an die Letzten Seiten ranging. Es gibt noch mehr davon, ich zeige nur mal eine Seite. Und an die Schlaumeier die jetzt mit einer Lupe das wahrscheinliche Ende des Bandes analysieren wollen- ich hoffe ihr scheitert kläglich. Lambert würde in so einem Fall eine falsche Spur legen.

Und das andere sind ein paar Skizzen um asiatische Gesichter richtig in die Feder zu bekommen. Sozusagen Fingerübungen für den Nächsten Band.

Comments
One Response to “Die letzte Runde”
  1. fulbecomics sagt:

    Das würde tatsächlich in diesem Fall auch besser passen (4 neue Alben)

Leave A Comment

Um mich vor SPAM zu schützen, ist es notwendig, dass Sie vor dem Absenden die kleine Aufgabe lösen. Vielen Dank. *

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest