Endzeit

Dieses Wesen lebt in den Eismeeren des Planeten Ilo im Pferdekopfnebel. Sie sind wahnsinnig schnell. Nicht nur im Wasser sondern auch an den Schelfgürteln der großen Eismeere bis zu denen sich Desperados und anderes Gesindel herangekämpft haben. Willkommenen Beute wenn sie unbewaffnet sind. Hier befinden sich auch die letzten Grenzansiedlungen in denenen sich der Abschaum der Wüstenwelt sammelt. Einige der Joos, so heißen diese amphibischen Wesen, werden in Bordellen angekettet gehalten. Die Körper der Weibchen haben ähnlichkeit mit den Frauen dieses Planeten.  Trotzdem ist ihr Besuch ein Spiel mit dem Tod. Hier lebt Jaun. Jaun ist Brennstoff  Schmuggler. Darauf steht die Todesstrafe. Seitdem ist er mit einer Bande von seinesgleichen auf der Flucht. Er erhofft sich Rettung von den riesigen Raumschiffen die in der Nacht plötzlich auftauchen und Kilometer große Malströme in der Wüster erzeugen, die alles in die Tiefe reißen was dort unterwegs ist. Keiner weiß woher sie kommen, was sie wollen und wer sie steuert. Nicht einmal die Windmenschen die nur selten mit den Bewohnern des Planeten in Berührung kommen.

ihr  wollt wissen was das soll? Ich auch. War plötzlich in meinem Kopf.  Auf jeden Fall eine abgefahrene Fantasie Story. Ich erhole mich bei den Vorbereitungen von Lambert dem leider nichts erspart bleibt. Vorhin hatte ich bemerkt, das ich bei den letzten Seiten vergessen habe ihm die Streifen in sein Hemd zu malen. Hole ich natürlich nach. Aber trotzdem eine kleine Szene in der es ihm bestimmt nicht gut geht. Ich habe das Gefühl er hat von dem Sturm komplett die Schnauze voll. Aber es wird noch schlimmer.

Leave A Comment

Um mich vor SPAM zu schützen, ist es notwendig, dass Sie vor dem Absenden die kleine Aufgabe lösen. Vielen Dank. *

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest