Fuck!!

Dschungel, ein grüner Nebel. Stickige,feuchte Hitze. Das Geräusch der eigenen Schritte überdeckt alle andere Geräusche. Wenn Lambert stehen bleibt hört er nur seinen eigene Atem. Der Mann blieb verschwunden. Sniper schleppt immer noch sein Scharfschützengewehr. Nicht brauchbar um Gegner abzuwehren die plötzlich ein Meter vor einem auftauchen. Lambert spielt jede Möglichkeit die ihm noch bleibt in seinem Kopf durch. Seine Gedanken rasen. In den Baumkronen kreischen unbekannte Vögel. Gedanken die er nie zuvor hatte zucken wie elektrische Schläge durch sein Hirn. „Was tue ich hier eigentlich, was wird mit mir geschehen wenn bekannt wird das ich hinter diesem brutalen Verbrechen stehe, wenn sie anfangen ihn zu hetzten wie die Wölfe, Männer genauso gierig wie er. War das vielleicht nur ein Albtraum aus dem er erwachen wird, und wenn ja, in welchem Albtraum würde er dann erwachen.“ Er ahnt das sein ganzes Leben ein Albtraum war durch den er einen blutigen Tanz geführt hatte. Er würde auf kein Verständnis von niemandem hoffen können. Nur ewige Verdammnis. Nichts bekommen, alles zerronnen. Staub der Geschichte. Er hatte Angst das die Würfel schon gefallen waren. Vielleicht würden es ihm die Geister sagen. Sie hatten immer einen Plan. Bisher.

Leave A Comment

Um mich vor SPAM zu schützen, ist es notwendig, dass Sie vor dem Absenden die kleine Aufgabe lösen. Vielen Dank. *

Share this post with your friends

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest