Cat at night /Katze der Nacht

 

Ein Zwitterwesen. Tief gespalten. Halb Mann Halb Frau. Sie gehört keinem. Man kann kann ihre Dienste mieten um jemanden zu töten. Aber es sind nur ihre Waffen, die man mietet.  Nie ihr Herz. Keiner darf sie länger ansehen als ein Blitz leuchtet. Sie will das ihre Seele verborgen bleibt. Versteckt in ewigen Nacht. Versuche nicht sie zu durchschauen. Wenn sie es merkt wird sie dich vorher töten. Sie wurde in einer grausamen, brennenden Welt geboren. Diese Welt trägt sie in sich. Sie ist diese Welt. Sie ist Feuer und Schwert. Nur dort kann sie leben. Dort will sie sein. Wenn sie je für einen Mann etwas fühlte, Dann waren es ihresgleichen. Raubtiere. Wen sie liebt, mit dessen Leben spielt sie. Ihre Leidenschaft ist grausam, der Schmerz ihr ewiger Freund.   Und ihre Micky Mouse Ohren? Das ist Zynismus über eine Welt der glauben gemacht wird, es gebe das unendliche, ewige Kinderglück. „ Seht mich an, das bin ich wirklich. Eine Mordmaschine.  Wer sich durch meine Tarnung täuschen lässt ist ein Idiot und hat es nicht anders verdient.  Aber ich bin die Wirklichkeit“.
Lambert wird ihr wieder begegnen. Irgendwo, irgendwann. Sie beobachtet ihn schon. Er ist ihr  ebenbürtiger. Ein Raubtier am Rande der Dunkelheit. Ihr Instinkt warnt sie. Er könnte ihr zu nahe kommen.  Aber die Sterne haben es so bestimmt. Ich habe es so bestimmt. Etwas in mir hat es bestimmt. Etwas das in meine Dunkelheit lebt hat es so gewollt. Etwas das sagt das Liebe Krieg ist. Vielleicht leuchten sie noch einmal beide auf wenn sie sich gefunden haben. Wenn sie sich gerochen haben. Wenn sie sich gefühlt haben, wenn sie sich in Lust und Verzweiflung zerfleischen. Wenn sie ihren einsamen Kampf gegen die Dämonen führen. Vielleicht glühen sie dann noch einmal auf wie eine Sternschnuppe vor dem glimmenden Sternen Vorhang. Endlich vereint in einer großen, alles verzehrenden Liebe bevor sie gemeinsam zur Hölle fahren.  Vielleicht………..

Dadly Girl

A hermaphrodite. Deeply divided. Half man half woman. It belongs to no one. You can can rent their services to kill someone. But it’s just their weapons that you rent. Never her heart. No one must view them for more than a flash lights. She wants her soul remains hidden. Tucked into eternal night. Do not try to see through it. If they notice it they will kill you before. She was born in a cruel, burning  world. This world she carries in itself. It is this world. She is fire and sword. Only there, they can live with. There she wants to be. If they ever felt something for a man then there were none. Predators. Whom she loves, with whose life she plays. Her passion is cruel, the pain their eternal friend. And her Mickey Mouse ears? This is cynicism about a world that is made to believe that there is the infinite, eternal happiness children. “Look at me, I’m really. A killing machine. Who is fooled by my disguise is an idiot and did not make it otherwise deserves. But I am the reality. ”
Lambert will meet her again. Somewhere, sometime. She watches him already. He is their coequal. A predator on the edge of darkness. Their instinct warns. He could you get too close. But the stars have intended it that way. I have determined it so. Something in me has ordained. Something that lives in my darkness it has so willed. Something that says the war is love. Maybe they shine again on both when they have found themselves. If they have smelled himself. If they felt when they tear each other apart in lust and despair. If they lead their lonely battle against the demons. Maybe they glow then again at like a shooting star in front of the glowing stars curtain. Finally united before they go to hell together in a large, all-consuming love. Maybe ………..

 

Leave A Comment

Um mich vor SPAM zu schützen, ist es notwendig, dass Sie vor dem Absenden die kleine Aufgabe lösen. Vielen Dank. *